Tennis

Das Jahr 2019 war sehr erfolgreich für die Tennisabteilung des TuS Davenstedt, leider aber begleitet von einem Trauerfall. Aber beginnen wir chronologisch.

 

Der neu gewählte Spartenleiter heißt Olaf Hennies. Er löste Burgfried Stamer ab, dem wir für die jahrzehntelange Arbeit im Ehrenamt danken. Auf der Spartenversammlung wurde beschlossen, den Punktspielbetrieb auf Herren und Jugendspieler auszuweiten. Somit gingen mit drei Jugend-, einer Herren- und vier Altersklassenmannschaften so viele Teams wie schon lange nicht mehr auf Punktejagd. Das spektakulärste Ergebnis erzielte dabei die Herren 50 mit dem Aufstieg in die Verbandsklasse. Gerade für unsere Jugend lautete das Motto: Erfahrung sammeln für die kommende Saison. Im Jahre 2020 wollen wir diesen Bereich noch verstärken.

 

Leider mussten wir in diesem Jahr von Guenter Westermann Abschied nehmen. Guenter war Spieler, Mannschaftsführer, Vorbild und Motivator in unserer Sparte. Wir danken für alles, was er für uns getan hat.

 

Die Vereinsmeisterschaften Offene VM mit LK-Klassifizierung und der Möbel-Hesse-Cup bildeten weiter Höhepunkte des Vereinsjahres. Vereinsmeister wurde Jan Marasus vom Celler TV.

 

Der fulminante Schlusspunkt des Jahres war der 21.12., als die Herren 30 und 50 innerhalb von 4 Stunden die entscheidenden Spieltage gewannen und dadurch als Staffelmeister der Winterrunde in die Bezirksliga aufstiegen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Mitgliederzahl ist konstant geblieben, wir freuen uns aber über jeden, der den Weg zu uns an den Geveker Kamp findet. Ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Ligaspieler – alle sind herzlich willkommen. Einfach mal auf der Anlage melden und mitspielen. Wir brauchen in allen Altersbereichen Verstärkung und bei den Damen geradezu einen Neuanfang. Ende April beginnt die neue Saison, wir warten auf Euch!